Service-Navigation

Suchfunktion

Kleintierzuchtförderung

Ziel

Rassegeflügel- und Rassekaninchenzüchterinnen und –züchter aus Baden-Württemberg leisten durch ihre Zuchtarbeit einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt genetischer Vielfalt. In Verbänden und Vereinen werden mit großem ehrenamtlichem Engagement gesellschaftlich erwünschte Leistungen erbracht. Das Land Baden-Württemberg gewährt Zuwendungen mit dem Ziel, die Rassegeflügel- und Rassekaninchenzucht unter Berücksichtigung des Tier- und Artenschutzes und zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements zu fördern.

Mittelherkunft

Landesmittel

Verwaltungsvorschrift

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz für die Gewährung von Zuwendungen an die Verbände der Kleintierzucht (VwV Kleintierzuchtförderung) vom 22. Januar 2015 – Az.: 26-8538.04  

Zuwendungsempfänger

Zuwendungen werden an folgende Landesverbände der baden-württembergischen Rassegeflügel- und Rassekaninchenzucht gewährt:

  • Landesverband Badischer Rassegeflügelzüchter e.V.
  • Landesverband Badischer Rassekaninchenzüchter e.V.
  • Landesverband der Rassegeflügelzüchter von Württemberg und Hohenzollern e.V.
  • Landesverband der Rassekaninchenzüchter Württemberg und Hohenzollern e.V.

Die Zuwendungen nach Nummer 3.2 VwV Kleintierzuchtförderung (Baumaßnahmen zur Verbesserung der Bedingungen in Gemeinschaftszuchtanlagen) können an Letztempfänger (Vereine) in privatrechtlicher Form weitergegeben werden.

Förderverfahren

Die Mitgliedsvereine der baden-württembergischen Landesverbände der Rassegeflügel- und Rassekaninchenzucht stellen bis zum 31. Dezember eines jeden Jahres einen Antrag auf Förderung von Baumaßnahmen in Gemeinschaftszuchtanlagen beim entsprechenden Landesverband. Der Verwendungsnachweis (Rechnungen, Kontoauszüge, Beschreibung der Maßnahme mit Bild) ist bis spätestens zum 31. März des Folgejahres beim Landesverband vorzulegen.

Die Landesverbände stellen bis spätestens 1. Mai eines jeden Jahres beim Landratsamt Ludwigsburg einen Antrag auf Bewilligung von Zuwendungen für Baumaßnahmen und Verbandsaufgaben wie Fortbildung und Beratung, Jugendarbeit oder Öffentlichkeitsarbeit. Nach Erhalt des Bewilligungsbescheids ist ein Antrag auf Auszahlung zu stellen. Der Verwendungsnachweis ist bis zum 1. Mai des auf den Antrag folgenden Jahres dem Landratsamt Ludwigsburg vorzulegen.

Schematische Darstellung des Verfahrens "Kleintierzuchtförderung"



Stand 03/2015

Fußleiste